Der Narrenmonat , Karneval und seine Bedeutung

 


Wohin man auch sieht, um einen herum ist Fasching, die Menschen feiern ausgelassen diese sogenannte 5.Jahreszeit, es wird gesungen und gelacht ,getrunken und zum ersten Mal im neuen Jahr trifft sich alles um gemeinsam zu feiern......aber warum und was wird in eben genau diesem 2. Monat eigentlich gefeiert? Wieso verstecken wir unser Antlitz hinter teils schrecklichen, teil schönen Masken, verhüllen uns in bunte Gewänder und verhalten uns, als wäre diese Zeit ein Ereignis, das so einmalig für uns ist, das wir gar nicht anders können als uns kollektiv zusammenfinden und diesen Monat feiern? Es kann letztendlich nicht einwandfrei geklärt werden woher dieser Brauch stammt und weshalb er so viele Jahrhunderte überlebt hat. Zwar finden sich viele Verweise über die Herkunft der Bezeichnungen Fasching (vaschang = fastenschank) und Karneval (carne vale = Fleisch, lebe wohl) die aber ausschließlich aus der christianisierten Zeit Europas stammen dürften, was aber natürlich in keiner Weise die Frage nach dem eigentlichen Ursprung klärt. Tatsächlich werden im Monat der römischen Göttin Juno Februata (Göttin des Liebesfiebers) diverse Feiertage begangen, so der Tag der Brigid der man die Dichtung und die Heilkunst zuschrieb, was sich in grauer Vorzeit im Erwachen der Pflanzenwelt und der erheblich spürbar länger werdenden Tage bemerkbar machte. Ebenso werden im Februar die Feste der Diana/Artemis (Göttin der Fruchtbarkeit, Natur, Wild, Jagd) , Aphrodite (Göttin der Bäume ,Blumen , Früchte) begangen. Der Valentinstag ist ein Tag zu Ehren des Schutzpatrons der Liebenden. Die Tage der Hekate und Hygienia vollenden diesen wahrlich einzigartigen Monat. Der Februar ist ein Monat des Aufbruchs, die Tage werden spürbar länger, der strenge Winter beginnt sich zurückzuziehen und die Zeit der Aussaat rückt näher, das Leben ist im Beginn von vorn anzufangen. Es ist zwar nicht festgehalten oder überlierfert, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, das unsere Vorfahren sich verkleideten, sich hinter vorwiegend furchteinflößenden Masken verbargen um die Wintergeister auszutreiben und in geselligem Beisammensein das neue Jahr willkommen zu heißen. Wie auch immer, damals wie heute begehen wir diese Zeit ausgelassen, in Gesellschaft und lautstark auch wenn wir (vermutlich im Zuge der Christianisierung) nur noch bis Aschermittwoch feiern dürfen, denn ursprünglich war der Februar der NARRENMOND!!

 
Quellen: 

http://matriarchat.net/grundlagen/gueterverteilung/feste_feiern/monatsnamen.html

http://de.wikipedia.gor/wiki/Februar 


zurück